PlayStation 5 kaufen: Noch immer rare Ware

Wer eine PlayStation 5 kaufen will, muss sich weiter gedulden. Die Lieferschwierigkeiten haben sich noch nicht verbessert. Wann wird es besser? 

Nächsten November wird die PlayStation 5 bereits zwei Jahre alt. Viele warten aber immer noch auf eine Gelegenheit, sich eine Konsole zu beschaffen. Letztes Jahr bestätigten viele Händler, dass der Konsolenmangel auch dieses Jahr weiter andauern würde. Wir haben nochmal nachgefragt: Sieht es dieses Jahr besser aus?

Die Antwort ist leider enttäuschend: Nein, auch dieses Jahr wird es schwer bleiben, eine PS5 zu ergattern. Wie Media Markt, Interdiscount und World of Games bestätigen, kommen die Lieferungen immer noch in sehr unregelmässigen Abständen an. Die Vorbestellungen von 2020 konnten inzwischen abgearbeitet werden, heisst es bei Digitec. Wie lange der Lieferengpass dauern wird, kann niemand von ihnen richtig abschätzen – die meisten rechnen aber damit, dass sich die Situation bis Ende 2023 nicht verbessern wird.

Inzwischen ist die Konsole aber auch teuer geworden. Die Disk-Version ist in manchen Läden vom ursprünglichen Preis von 500 Franken inzwischen auf 550 angestiegen – bei manchen Händlern sogar auf 600. Der Preisanstieg sei den Transportkosten verschuldet, heisst es. Ausserdem kann man fast überall nur noch Bundles kaufen. Grund dafür sind Scalpers, heisst es bei World of Games: „Bundles sollen Reseller und Scalper abschrecken. Beim Verkauf von Einzelkonsolen hat sich gezeigt, dass viel mehr versucht wird, die Konsolen direkt weiter zu verkaufen. Dem wollen Sony und wir entgegenwirken.“

Teure Bundles

PlayStation 5 kaufen Softridge

Die Angebote gehen aber dabei weit auseinander: Bei Cede kann man beispielweise die Konsole mit einem zusätzlichen Controller, der PS5-Kamera und der Nioh-Collection für 689.90 Franken bestellen – ein guter Deal, da alles einzeln mehr kosten würde. Es gibt auch teurere Anbieter: Bei Softridge muss man selber ein Bundle zusammenstellen. Zwei Zubehörteile und drei Games muss man mit der Konsole bestellen – die Auswahlmöglichkeiten sind aber stark eingeschränkt (siehe Bild). So konnte man beispielsweise bei der letzten Lieferung nur einen pinken Controller wählen oder nur die Collector’s Edition von Resident Evil Village, welche satte 400 Franken kostet. Das günstigste Bundle wäre dort 962.40 Franken, das teuerste stolze 1609.40 Franken.

Wer also eine PlayStation 5 kaufen will, braucht nicht nur viel Geduld, sondern muss auch die Augen nach den besten Angeboten offen halten. Und vor allem schnell sein. Denn sobald sie in einem Shop auftauchen, sind sie auch ziemlich schnell wieder ausverkauft.

Redaktor: Esports.ch / Federico Gagliano / 13.04.2022

https://www.esports.ch/playstation-5-kaufen-rar-2022/

Bild Playstation 5: Playstation.com / 08.06.2022

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen