Kevin Aebi im Interview - Alles rund um Kevin und seinem Start in die E-Sim Karriere

GAMINGSTUFF.CH - Als stolzer Nutrition Partner von Kevin Aebi fördern wir die Zukunft von Schweizer E-Sport Athleten!

Hallo Kevin

Es freut uns, dass du dir die Zeit genommen hast mit uns über dich und den E-Sport zu sprechen.

Wer bist du?

Mein Name ist Kevin Aebi, ich bin 16 Jahre alt und komme aus dem Zürcher Oberland. Ich bin jüngster Fahrer des teams t3 eSport und Mitglied des Talent Developments Programm.

Wie bist du zum E-Sport gekommen?

2019 war ich mit meiner Pate an der Fantasy Messe in Basel wo auch Rennsimulatoren ausgestellt waren. Ich bin Probe gefahren und mein Talent für den Automobilsport blieb nicht unentdeckt. Ich habe von da an mehr angefangen zu Trainieren und bin 2019 an meiner allerersten Schweizermeisterschaft gestartet. In diesem Jahr habe ich viel Erfahrung gesammelt und meine zweite Saison im Jahr 2020 direkt mit einem Podestplatz am Nürburgring begonnen und auch auf dem Podest beendet. Dies machte mich zum jüngsten Fahrer der Racing Unleashed Challenger League der eine Saison auf dem Podium beendete.

Welches ist dein Lieblingsspiel und welche Erfolge konntest du bereits feiern?

Am allerliebsten, sitze ich natürlich in meinem Simulator  und fahre in Simulationen wie beispielsweise iRacing. Ich fahre in iRacing verschiedene Rennserien wie beispielsweise die Flanc GT3 PRO Series, welche eine offizielle Schweizermeisterschaft des (ASS) ist. Auch an der European Sprint Series, starte ich regelmässig mit meinem LMP2. Mein längstes Rennen, werde ich dieses Jahr im Dezember bestreiten, und zwar die 24 Stunden an der Nordschleife im Porsche GT4. Aber auch in meiner Freizeit, spiele ich gerne GTA mit meiner Freundin und auch zu einer Partie Sims4 sage ich nicht nein.

Wie viel Zeit verbringst du mit Gaming pro Woche und wie planst du dir diese Zeit ein?

Das hängt ganz davon ab, welche Rennserien gerade laufen und wie viele Prüfungen ich an der Fachmittelschule gerade habe. Durchschnittlich trainiere ich aber 20-30 Stunden im Simulator pro Woche.

Welchen Ausgleich hast du zum Gaming in deiner Freizeit?

Da als Motorsportler die Fitness ein Zentrales Thema ist, verbringe ich viel Zeit damit an mir und meinem Körper zu abreiten. Ich trainiere hart, um alles aus meinem Körper herauszuholen und bestmögliche Resultate zu liefern.

Wie bleibst du dich fit, um im Gaming deine beste Leistung abrufen zu können?

Ich ernähre mich ausgewogen und mache viel Sport. Fitness und Ausdauer sind Zentrale Begriffe und essenziell um ein erfolgreicher Sportler zu werden.

Achtest du auf deine Ernährung?

Ja ich achte auf meine Ernährung, beispielsweise mit Nahrungsergänzungsmitteln wie Protein Drinks, aber auch zusätzlichen Vitaminen. Aber ich ernähre mich auch ausgewogen und esse viel Salat.

Würdest du als E-Sportler eine Beratung in Sachen Ernährung in Anspruch nehmen?

Sich mit Ernährung auszukennen, denke ich ist in jeder Sportart gut, deshalb Ja auf jeden Fall.

Hattest du bereits Erfahrungen mit Nahrungsergänzungsmitteln im E-Sport?

Ja, für mein Tägliches Training nutze Protein Pulver, um für optimalen Muskelaufbau zu sorgen. Auch Vitamin Zusätze kenne ich bereits.

Welches Produkt nutzt Du um deine Performance im E-Sport zu verbessern?Welche spürbaren Effekte hat dies auf dich?

Bisher ist das einzigen Nahrungsergänzungsmittel, welches ich während den Rennen konsumiere, denn Sponser Cognivision Booster von Gamingstuff.ch. Er hat bis jetzt einen guten Eindruck gemacht, ich bin gespannt, wie es mir im 24 Stunden Rennen helfen wird.

Wie bist du auf dieses Produkt gekommen?

Als Nutrition Partner von Gamingstuff.ch habe ich die Möglichkeit mich an den Produkten rund um meine Performance zu bedienen und bin daher darauf gekommen.

Welche ergänzenden Produkte würdest du dir wünschen?

Ich denke mit meinen Aktuellen Produkten bin ich gut ausgerüstet und werde dadurch bestens in meiner Leitung ergänzt.

Welches ist dein persönliches Ziel im E-Sport?

Ich möchte ganz an die Spitze. Ich stecke mir grosse Ziele und arbeite hart an mir, um eines Tages ganz oben auf dem Podest stehen zu können und zu sagen, "ich habe es geschafft"

Wo und wie siehst du den E-Sport in der Zukunft?

Auch wenn ich vorhabe in den realen Motorsport einzusteigen, der E-Sport wird immer ein Teil von mir bleiben. Auch wenn ich nicht mehr an so vielen Rennen teilnehmen könnte, möchte ich es trotzdem beibehalten, um mich immer wieder daran zu erinnern was mich zu dem gemacht hat der ich bin.

Was wünschst du dir für die E-Sport Szene?

Ich wünsche mir noch viele schöne Jahre und hoffe, dass der E-Sport sich in eine positive Richtung stetig weiterentwickeln wird.

Wir danken dir vielmals für diesen interessanten Austausch und wünschen dir persönlich und im E-Sport nur das Beste!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen